Über

Hinter dem Meer

Ein Film von Janis Marx

 

Eine Geschichte über die Zumutungen einer wahren

Freundschaft und die daraus resultierende Kraft der

Vergebung. Erzählt aus der Sicht zweier Rentner, die

sich seit 15 Jahren nicht mehr gesehen haben und

nun ein letztes mal auf eine gemeinsame Reise gehen.

 

 

Freundschaft formt unsere Persönlichkeit, sie bereichert

unser Leben, lässt uns Erfahrungen im Umgang mit unseren

Mitmenschen sammeln und überrascht uns immer wieder

auf ́s Neue. Sie ist die Instanz die uns beibringt einander zu

vertrauen, besser gesagt, sich einander anzuvertrauen.

 

Doch wie viel Zumutung hält eine wahre Freundschaft aus?

Kann sie zerbrechen?

Und was muss geschehen um verloren gegangenes Vertrauen

wieder zu gelangen?

 

 

 

 

Genau mit dieser Thematik befasst sich der Film „Hinter dem Meer“.

In jedem von uns steckt die Sehnsucht nach Ehrlichkeit. So auch in Karl und Lutz, deren Freundschaft nie ganz ehrlich war.

Ebenso ist „Hinter dem Meer“ eine Männergeschichte, ein Plädoyer an das Vertrauen in einer Freundschaft.

Eine Geschichte über Trauer, die Komplikationen des Älterwerdens, die Flucht vor der Wirklichkeit und über die Kraft der Vergebung.

"Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."